Die modischen Auftritte der Stars bei der Oscarverleihung 2013

Die Vergabe des international renommierten Filmpreises der Academy of Motion Picture Arts and Sciences ist jedes Jahr ein vielbeachtetes Highlight. Über eine Milliarde Menschen verfolgten die diesjährige Verleihung, bei der sich die Größen des Filmgeschäftes in der Nacht von Sonntag auf Montag die Klinke in die Hand gaben. Auf dem roten Teppich sah man neben talentierten Filmschauspielerinnen und Filmschauspielern und ausgezeichneten Regisseurinnen und Regisseuren auch wieder interessante modische Statements.

Die Verleihung ist offiziell vorbei, was bleibt sind die Geehrten und die lebhaften Diskussionen über die modischen Trends, welche auf dem red carpet präsentiert wurden.
 
Die Oscarverleihung bietet Gelegenheit für die Präsentation eleganter Garderobe und ausgefallener Schnitte.
Wie jedes Jahr sorgten auch 2013 vor Allem die Damen und ihre Kleiderwahl für ausreichend Gesprächsstoff.
So entschieden sich sowohl Anne Hathaway als auch Charlize Theron für feminine Abendkleider mit fliesenden Stoffen in zurückhaltender Farbgebung. Das ganze gepaart mit kontrastierenden Kurzhaarfrisuren. Bei der für Ihre Arbeit in Les Miserables gewürdigten Anne Hathaway fiel die Frisurenwahl vielleicht nicht ganz freiwillig aus – sie lies sich die Haare extra für die Rolle der Fantine abschneiden. Die Verleihung der Acadamy Awards war auch für Anlass für ein besonderes Jubiläum. Der 50. Geburtstag der James Bond Filmreihe wurde zum besonderen Auftritt für des vormaligen Bondgirls Halley Berry. Die mittlerweile 46 jährige entschied sich ähnlich wie ihre Kolleginnen für ein äußerst elegant-auffallendes Abendkleid gepaart mit jungenhafter Kurzhaarfrisur.
 
Die Herren der Schöpfung können bei solch hochoffiziellen Anlässen bekanntlich wenig falsch machen, da sie weniger Möglichkeiten bei der Wahl einer angemessenen Abendgarderobe besitzen als ihre weiblichen Mistreiterinnen. Anzug, respektive Smoking, war für die Herren auch dieses Jahr wieder Pflicht bei den Oscars.
Ein paar Ausnahmen gab es dennoch. Nicht in einer der Kategorien nominiert, wusste Samuel L. Jackson dennoch auf sich aufmerksam zu machen. Mit einer Kombination aus tiefrotem Samtsakko gepaart mit grau- melierten Samthemd stahl er so manchem Kollegen die Show.
 
Quentin Tarantino konnte sich dank seines Films Django Unchained über Anerkennung freuen, zu seinem Outfit hat ihm aber wohl niemand gratuliert. Bei der Entgegennahme seines Awards trat er mit unordentlichem Krawattenknoten auf die Bühne und wirkte damit etwas deplatziert.
 
Nichtsdestotrotz bildeten die diesjährigen Oscars und ihre Gewinner einen Höhepunkt des noch jungen Jahres 2013. In Sachen Mode und Trends für die kommende Saison sicherlich wegweisend.

Dieser Beitrag wurde unter Mode News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.